Navigation AGB

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

21. Februar 2017

 

  1. Geltungsbereich

  2. Definitionen/ Begriffsbestimmungen

  3. Drittangebote und Drittinformationen

  4. World Trade Center Club

  5. Vertragsschluss

  6. Widerrufsrecht

  7. Preise und Zahlungsbedingungen

  8. Gutscheine

  8. Nutzungsrechte

  9. Gewährleistung

10. Haftung/ Haftungsbegrenzung/ Schadenersatz

11. Pflichten bei Beauftragung von Leistungen für die Veröffentlichung und Bearbeitung durch WTC

12. Freistellung bei Verletzung von Drittrechten

13. Datenschutz

14. Sonstiges

15. Gerichtsstand

 

 

1. Geltungsbereich

 

a) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) von „Krautwedel Group GmbH“ (nachfolgend „WTC“), gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit WTC hinsichtlich der von WTC im Zusammenhang mit auf den Websites von World Trade Center Hamburg und World Trade Center Kiel und in seinem Online - Buchungs-, und Bestellsystem, nachfolgend „OBB“ oder auf anderem Wege über die dargestellten Leistungen abschließt.

 

Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

 

b) WTC bietet Dienstleistungen entsprechend der jeweils aktuellen Leistungsverzeichnisse und Preislisten an.

 

c) Der Ort der Erbringung ist abhängig von der Leistung. In der Regel ist bei Dienstleistungen dies der Geschäftssitz von WTC.

 

d) Diese AGB gelten entsprechend für die Inanspruchnahme des Informationsangebotes, das WTC auf den Webseiten von World Trade Center Hamburg und World Trade Center Kiel zur Verfügung stellt.

 

e) Für Verträge über Mitgliedschaft im World Trade Center Hamburg Club oder World Trade Center Kiel Club gelten diese AGB entsprechend.

 

f) Für Verträge über die Teilnahme an von WTC durchgeführten Veranstaltungen gelten diese AGB entsprechend.

 

g) Für Verträge über die Schaltung von Anzeigen, Inseraten oder Veröffentlichungen von Inhalten Dritter gelten diese AGB entsprechend.

 

h) Für Verträge über die Erbringung von ergänzenden, zusätzlichen Leistungen und Sonderleistungen gelten diese AGB entsprechend , insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

 

i) Kunde kann nur sein, wer als natürliche Person das 18. Lebensjahr vollendet hat.

 

j) Leistungen anderer World Trade Center sind nicht Bestandteil dieser AGB.

 

2. Definitionen/ Begriffsbestimmungen

 

a) Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

 

b) Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

c) Rezipienten im Sinne dieser AGB sind natürliche Personen oder von natürlichen Personen erstellte Systeme oder Anwendungen, die von WTC bereitgestellte Informationen wahrnehmen und/oder technisch auslesen.

 

d) Mitglied im Sinne dieser AGB im World Trade Center Hamburg Club oder im World Trade Center Kiel Club können Privatpersonen (Einzelmitgliedschaft), Unternehmen, Organisationen, Institutionen, Stiftungen, Vereine und Körperschaften öffentlichen Rechtes werden. Verwandte, Mitglieder, Partner oder Teilhaber von Mitgliedern im Sinne dieser AGB sind selbst keine Mitglieder. (Vereine, Verbände, Interessenvertretungen, Familien)

 

e) Mitgliedschaft im Sinne dieser AGB ist keine Vereinsmitgliedschaft oder gesellschaftsrechtliche Beteiligung oder Mitgliedschaft einer Körperschaft im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches. Mitgliedschaft ist der rechtsverbindliche Status eines Antragstellers, ab dem Zeitpunkt der Annahme des Antrages auf Mitgliedschaft durch WTC.

 

f) Repräsentant des Mitglieds, im Sinne dieser AGB ist zumindest eine natürliche Person, die die Mitgliedschaft wahrnimmt.

 

g) Association Members im Sinne dieser AGB sind andere World Trade Center, vertreten durch Ihre Mitarbeiter und sonstige zu Vertretung berechtigte natürliche oder juristische Personen oder Körperschaften öffentlichen Rechts.

 

h) Corporate Member im Sinne dieser AGB ist ein Mitglied, dass anderen Mitgliedern und Mitgliedern anderer Association Members Vorteile generiert.

 

i) Anzeige/n oder Advertisement/s im Sinne dieser AGB sind von WTC im Auftrag, für Kunden zu Werbezwecken publizierte Inhalte.

 

j) Veröffentlichung/en oder Bekanntmachung/en oder Announcement/s im Sinne dieser AGB, sind von WTC in fremden Interesse angefragte oder beauftragte kostenlose Publikationen.

3. Drittangebote und -informationen

 

a) In den Publikationen von WTC sind Anzeigen und Veröffentlichungen von Kunden enthalten. Die Bereitstellung der Information unterliegt den Bestimmungen dieser AGB. Die Inhalte, wie Informationsgehalt und Werbebotschaft sowie die Möglichkeit zum Abschluss eines Vertrages oder der Berufung auf Wahrheitsgehalt und Verfügbarkeit sind NICHT Bestandteil dieser AGB sondern unterliegen den Regelungen des jeweiligen Anbieters der Information und/oder der Einladung zur Abgabe eines Angebotes.

 

b) In Bereichen des Informationsangebotes durch WTC sind Angebote von Fremdanbietern enthalten bei denen WTC oder World Trade Center Hamburg oder World Trade Center Kiel, zum Zweck der Kontaktaufnahme benannt ist. Diese Inhalte werden nicht auf Ihren Wahrheitsgehalt oder die Verfügbarkeit der beschriebenen Waren oder Dienstleistungen geprüft.

 

c) Für die Durchführung und der Abschluss von Rechtsgeschäften von Rezipienten und Mitgliedern mit Kunden gelten diese AGB nicht.

 

d) WTC distanziert sich ausdrücklich von Fremdinhalten und führt keine Überprüfung des Wahrheitsgehaltes oder der Aktualität von Fremdinhalten durch.

 

4. World Trade Center Club

 

4.1  Vertragsschluss und ergänzende Rechtsgrundlagen

Die Vertragspartnerschaft erfolgt auf der Grundlage eines Mitgliedschaftsvertrages. Vertragspartner von WTC ist das Mitglied.

 

4.2  Zweck der Inanspruchnahme

Die Inanspruchnahme von Leistungen des WTC durch das Mitglied erfolgt auf der Grundlage dieser AGB zu den in der zum Zeitpunkt der Beantragung der Mitgliedschaft gültigen Preisen und Leistungsbeschreibungen.

 

4.3  Rechte und Pflichten der Mitgliedschaft

a) Mindestens ein Repräsentant ist durch das Mitglied zu benennen. Entsprechend der gültigen Preise und Leistungsbeschreibungen von WTC kann das Mitglied weitere Repräsentanten benennen.

 

Bei Einzel-/Personenmitgliedschaften ist das Mitglied einziger Repräsentant.

 

b) Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar.

 

c) Die Laufzeit (Gültigkeitsdauer) der Repräsentanz ist an die Vertragsrestlaufzeit des Mitgliedsvertrages gebunden.

 

4.4  Dauer / Verlängerung /Kündigung der Mitgliedschaft

a) Die Dauer der Mitgliedschaft entspricht der gewählten Laufzeit, gemäß Preisliste und Leistungsbeschreibungen von WTC.

 

b) Ein Antrag auf Verlängerung der Mitgliedschaft zu den bestehenden Konditionen kann durch das Mitglied bis 1 Kalenderwoche vor Beendigung des Mitgliedschaft gestellt werden. Maßgeblich ist das Eingangsdatum bei WTC.

 

c)  Sofern keine zumindest fahrlässige Leistungsverletzung des WTC nachgewiesen wird, ist eine fristlose Kündigung ausgeschlossen.

 

Eine Kündigung hat in Schriftform zu erfolgen. Diese kann postalisch, per Telefax oder per E-Mail erfolgen.

 

d) WTC kann dem Mitglied nur aus wichtigem Grund fristlos kündigen. Als wichtiger Grund gelten strafbares, verunglimpfendes, fremdenfeindliches, jugendgefährdendes oder sittenwidriges Verhalten des Mitglieds.

 

e) Die Mitgliedschaft erlischt durch Ablauf der vereinbarten Laufzeit, bei nicht erfolgter Verlängerung, fristlose Kündigung oder fristgemäße Kündigung oder Tod (nur bei Personenmitgliedschaften).

 

4.5 Preise und Zahlungsbedingungen Club

a) Mitgliedsbeträge sind, entsprechend den gesetzlichen Regelungen, nach Rechnungslegung, entsprechend der jeweils durch WTC beschriebenen Weise und Fristen, im Voraus zu entrichten.

Nachträglich beauftragte Repräsentanzen werden anteilig auf die Restlaufzeit des Mitgliedsvertrages, ebenfalls jeweils im Voraus fällig.

 

b) Es gelten die Preise zu dem Zeitpunkt zu dem die Mitgliedschaft beantragt wird, entsprechend der gewählten Mindestvertragslaufzeit, gemäß Leistungsbeschreibung.

 

c) WTC behält sich vor, Aktionsangebote zu unterbreiten und Kampagnen umzusetzen. Bestehende Verträge bleiben hiervon unberührt. WTC behält sich vor, Gutscheine und Rabatte zu gewähren. Gutscheine und Rabatte sind nicht beantragbar oder verhandelbar und können nur über das OBB direkt rechtsverbindlich bestellt werden, sofern dies nicht an anderer Stelle ebenfalls ausdrücklich gekennzeichnet und beschrieben ist. Bestehende Verträge bleiben hiervon unberührt.

 

5. Vertragsschluss

 

a) Die im OBB oder in den von WTC betriebenen Websites von WTC enthaltenen Inhalte und Darstellungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens WTC dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden oder dienen der kostenlosen Information für Rezipienten.

 

b) Der Kunde kann das Angebot über die auf den Websites des WTC integrierte Online-Bestellformulare oder dem OBB abgeben. Ferner kann der Kunde das Angebot auch telefonisch, per Fax, per E-Mail oder postalisch gegenüber WTC abgeben.

 

c) Es ist Aufgabe von WTC, sicher zu stellen, dass die Beauftragung durch den Kunden eindeutig, direkt und persönlich erfolgt ist. Dieses gilt insbesondere bei Bestellvorgängen die Online auch durch Dritte, in Kundennamen erfolgen könnten. Es gelten die gesetzlichen Regelungen.

 

d) WTC kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen, indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist. Eine durch das OBB automatisierte Eingangsbestätigung ist keine Auftragsbestätigung im Sinn dieser AGB.

 

Nimmt WTC das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

 

e) Bei der Abgabe eines Angebots durch den Kunden wird der Vertragstext von WTC gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Buchung/Bestellung oder nach Annahme seiner Bestellung  nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Den Vertragstext wird WTC entsprechend der gesetzlichen Vorschriften archivieren.

 

6. Widerrufsrecht

 

a) Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu, insoweit es sich nicht um die rechtsverbindliche Buchung der Teilnahme an ein Veranstaltungen handelt.

 

b) Nähere Informationen zum Widerrufsrecht für Verbraucher ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung durch WTC die bei jeder kausalen Annahme des Auftragsangebotes dem Verbraucher nach zustande kommen des Vertrages übermittelt wird.

 

c) Unternehmer steht ein Widerrufsrecht zu, insofern keine Eindeutigkeit über die Zuordnung des Angebotes besteht oder bereits Leistungen von WTC in Anspruch genommen worden sind, die eine kausale Bestätigung darstellen.

 

7. Preise und Zahlungsbedingungen

 

a) Unternehmen: Es handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Nettopreise, bei denen im Bestellprozess die gesetzliche Umsatzsteuer zusätzlich separat ausgewiesen ist.

 

b) Bei Leistungen, die ausschließlich für Verbraucher angeboten werden sind die Preise zusätzlich als Gesamtpreise ausgezeichnet, in denen die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten ist, sofern sich aus der Produkt-/Leistungsbeschreibung nichts anderes ergibt.

 

c) Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsschluss fällig.

 

8. Nutzungsrechte

 

Zur Veröffentlichung beauftragte Daten:

a) Der Kunde gestattet mit Beauftragung und der Übermittlung von Daten zur Veröffentlichung durch WTC, dass WTC die Daten bis auf Widerruf in der beauftragten Verfahrensart, dem beauftragten Daten- und Informationsumfang und den beauftragten Einschränkungen, verwendet, organisiert, veröffentlicht und Dritten und Rezipienten zugänglich macht.

 

b) Nach Widerruf erfolgt die Herausnahme der veröffentlichen Information in Online-Inhalten innerhalb von 3 Tagen. Ausgenommen hiervon sind bereits zur Veröffentlichung freigegebene E-Mail-Rundschreiben (Newsletter) und gedruckten Medien.

 

c) Vom Kunden zu Verfügung gestellte Informationen werden von WTC, zum Zweck der Erbringung der vom Kunden beauftragten Leistung an Dritte, im beauftragten Umfang weitergegeben. Diese zur Weitergabe und Veröffentlichung beauftragten Daten werden auch außerhalb der Europäische Union verwendet. Eine unrechtmäßige, nicht dem Verwendungszweck entsprechende Nutzung durch Dritte, kann WTC nicht ausschließen.

 

d) Rezipienten dürfen die durch WTC veröffentlichten Inhalte nur dazu verwenden, sich zu informieren und, bei Interesse auf die veröffentlichten Inhalte zu reagieren. Eine kommerzielle Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Es ist weiterhin durch WTC untersagt, Datensammlungen aus den elektronischen oder gedruckten Inhalten zu erstellen.

 

9. Gewährleistung

 

a) WTC übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Rechtsentsprechung und Waren-, oder Leistungsverfügbarkeit der von Mitgliedern, Kunden und Drittquellen zur Verfügung gestellten Informationen.

 

b) WTC übernimmt keine Gewährleistung für die ständige und störungsfreie Verfügbarkeit des Online - Informationsangebotes und den fehlerfreien Betrieb.

 

10. Haftung/ Haftungsbegrenzung/ Schadenersatz

 

a) WTC haftet entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen für die Verletzung von für die Erfüllung des Vertrags wesentliche Pflichten.

 

c) Veranstaltungen.

Bei Ausfall von Veranstaltungen, die nicht aufgrund von Krankheit oder Unfall oder Tod oder höherer Gewalt verursacht werden, bemüht sich WTC, zu gleichen Veranstaltungszeitpunkt an einem dem Kunden zumutbaren Ort eine gleichwertige Ersatzveranstaltung durchzuführen, sofern eine Absage der Veranstaltung für den Kunden nicht mehr zumutbar ist. Bei der Absage einer Veranstaltung bei nicht Vorliegen eines Tatbestandes von zumindest  Fahrlässigkeit erfolgt eine sofortige Rückerstattung in Höhe der an WTC geleisteten Zahlung.

 

e) Die Nutzung sämtlicher von WTC zur Verfügung gestellter Räumlichkeiten und Einrichtungen geschieht auf eigene Gefahr. Schadensersatzansprüche des Mitgliedes, eines Repräsentanten oder Gastes gegen WTC - gleich aus welchem Grund, sind ausgeschlossen, sofern sie nicht eine zumindest fahrlässige Vertragsverletzung oder Handlung durch WTC oder auf Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft beruhen.

 

11. Pflichten des Kunden bei Beauftragung von Leistungen für die Veröffentlichung und Bearbeitung durch WTC.

 

a) Der Kunde inseriert nur Waren, elektronische Waren oder Dienstleistungen über die der Kunde selbst verfügt oder von der zur Verfügung berechtigten Partei zur Veröffentlichung und/oder Bearbeitung durch WTC beauftragt oder bevollmächtigt ist.

 

b) Der Kunde verpflichtet sich bei falschen Angaben oder Nicht-Verfügbarkeit seines Angebotes, WTC unverzüglich zu informieren und beauftragt WTC zur unentgeltlichen Änderung der Inhalte oder zur Löschung und Einstellung der Bearbeitung des veröffentlichten Angebotes.

 

c) Der Kunde wird keine direkten oder indirekten Verlinkungen, sogenannte Hyperlinks gegenüber WTC verwenden, die auf kriminelle, fremdenfeindliche, Gewalt verherrlichende, pornografische und sonstige jugendgefährdende Inhalte verweisen.

 

12. Freistellung bei Verletzung von Drittrechten

 

Schuldet WTC nach dem Inhalt des Vertrages für die zu erbringende Leistung auch die Bearbeitung und/oder Veröffentlichung der vom Kunden übermittelten Information, nach bestimmten Vorgaben des Kunden, hat der Kunde sicherzustellen, dass die WTC von ihm zum Zwecke der Bearbeitung und/oder Veröffentlichung der überlassenen Inhalte nicht die Rechte Dritter (zum  Beispiel Urheberrechte oder Markenrechte) verletzen.

 

Der Kunde stellt WTC von Ansprüchen Dritter frei, die diese im Zusammenhang mit einer Verletzung ihrer Rechte durch die vertragsgemäße Nutzung der Inhalte des Kunden durch WTC diesem gegenüber geltend machen können. Der Kunde übernimmt hierbei auch die angemessenen Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung einschließlich aller Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Dies gilt nicht, wenn die Rechtsverletzung vom Kunden nicht zu vertreten ist. Der Kunde ist verpflichtet, WTC im Falle einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind.

 

13. Datenschutz

 

Es gilt die Datenschutzerklärung in der neuesten, identischen Fassung (http://www.wtchh.com/datenschutz.html und http://www.wtckiel.com/datenschutz.html)und an anderen Stellen der jeweiligen Websites) Eine Druckversion kann dort heruntergeladen werden.

 

14. Sonstiges

 

a) Fragen bezüglich der Inhalte dieser AGB erläutert WTC gern.

 

b) Telekommunikationskosten jeder Art werden von WTC nicht erstattet.

 

c ) Abweichende Regelungen bedürfen der Schriftform und sind, sofern sie bestehende Regeln gleichwertig ersetzen, geänderte Rechtsprechung berücksichtigen oder die vorhandene Regelung paritätisch ergänzen, nicht ursächlich für eine außerordentliche Kündigung.

 

15. Gerichtsstand

 

Gerichtsstand ist München, Deutschland

 

 

EN

 

 Allgemeine Geschäftsbedingungen

Druckversion:

DIN A 4

Irrtum und Änderungen vorbehalten

 © Krautwedel Group  2017